Pressemitteilung zum neuen Heller Reflowsystem 1809 MK III

Bei Heller ist der Reflowprozess "grün"

HELLER INDUSTRIES STELLT NEUES REFLOWSYSTEM 1809MKIII VOR

An das Reflowlöten werden heute höhere Anforderungen gestellt als je zuvor.

Die hohe thermische Komplexität der Leiterplatten in Verbindung mit gestiegenen Anforderungen an Produktivität und Qualität machen das Reflowlöten zu einem komplexen Prozessschritt in der Leiterplattenmontage.


Erschwerend kommt hinzu, dass sich durch den Übergang zum bleifreien Löten das zur Verfügung stehende Prozessfenster verkleinert.


Heller Industries, der weltweit größte Hersteller von Reflowlötmaschinen, hat sich schon frühzeitig auf die steigenden Anforderungen an Produktivität und Qualität bei der Leiterplattenmontage und die Herausforderungen des Umstiegs auf die Bleifreifertigung eingestellt und in Zusammenarbeit mit Sony alle damit verbundenen Aspekte untersucht, um neue Wege für effektive Energieübertragung zu entwickeln.


Die Anordnung der Heizmodule ermöglicht bei Heller eine nahezu trägheitslose Regelung der Heizenergie.


Um die Zuverlässigkeit der Lüftermotoren bei den hohen Temperaturen beim bleifreien Löten sicherzustellen entwickelte Heller eine völlig neue Motorengeneration mit einer Lebensdauer von min. 60.000 Stunden, was Heller mit lebenslanger Garantie für die Lüftermotore und Heizmodule dokumentiert.


Durch ein neuartiges, sehr effizientes Fluxmanagement werden Emissionen vermieden. Das neue Heller Fuxkondensationssystem Gen9TM ist praktisch wartungsfrei und arbeitet ohne aufwändige Kühlaggregate oder Filtersysteme, die wiederum gereinigt oder entsorgt werden müssten.


Mit der Konstruktion der neuen Maschinengeneration leistet Heller auch seinen Beitrag zu Umweltmanagement nach ISO 14000. Modularer Maschinenaufbau mit sparsamem Materialeinsatz schont Rohstoffressourcen, verstärkte Isolation der Prozesskammer und hocheffiziente Energieübertragung mit neuen Heizmodulen optimieren die Energiebilanz beim Betrieb der Maschinen.


Heller produziert in USA, China und Südkorea eine Typenpalette, die für jede Produktionsgrößenordnung ein passendes Modell bereit hält. Neben der eigenen Organisation mit Werksvertretungen für Verkauf, Installation und Service in den wichtigsten Industrieregionen – in Deutschland repräsentiert durch MULTI-COMPONENTS GmbH - beliefert Heller auch OEM Kunden.

So bietet unter dem Produktnamen MaxiPower auch ein traditioneller deutscher Lötmaschinenhersteller eine speziell für ihn gefertigte Heller-Type an.


Der Reflowprozess wird "grün"

SUCHE

Suchen!

NEWSLETTER

Abonnieren!


ANSPRECHPARTNER

(Bitte wählen Sie)