Auszeichung für RPI-System von KIC

Anlässlich der diesjährigen Apex Show in Las Vegas wurde das neue RPI-System von KIC mit einem NPI-Preis in der Kategorie Prozesssteuerungstools ausgezeichnet.

Das RPI (Reflow Process Inspection) ist ein Prozessüberwachungssystem in SMT Reflowöfen. Das in den Ofen eingebettete System prüft bei jedem durchlaufenden Produkt, ob das Profil innerhalb der Spezifikation liegt. Die Ergebnisse werden täglich in zwei Charts ausgegeben: DPMO (Defects Per Million Oportunities) und Process Yield.

Das RPI-System ergänzt AOI- und Röntgensysteme, insbesondere bei BGAs und anderen Area Array Packages.

Das RPI „inspiziert“ den Prozess, den diese Lötverbindungen durchlaufen und erkennt dabei, ob der thermische Prozess innerhalb der Spezifikation liegt. Zahlreiche Defekte haben ihre Ursache in einem Lötprozess, der außerhalb der Spezifikation lag.

Beispiele dafür sind falsche Benetzung, zu kalte oder zu heiße Lötstellen. Das RPI prüft genau dort, wo die Ursache für gute oder schlechte Lötverbindungen liegt, nämlich ob die Produkte innerhalb der geeigneten Parameter für den thermischen Prozess gefertigt wurden.

Dabei wird der Prozessverantwortliche nicht mit Daten überschwemmt, sondern erhält vom RPI zwei Informationen (DPMO und Yield) in einer einfachen Darstellung, die ihm zeigt, ob der thermische Prozess richtig oder falsch ist.

Mit der Auszeichnung mit den RPI Awards werden seit 2008 alljährlich herausragende Produkte für die SMD-Technik gewürdigt. Dabei entscheidet sich ein ausgewähltes Gremium von Industriefachleuten für eine Auswahl erstklassiger Produkte, die sich durch Kreativität und technologischen Fortschritt auszeichnen.

SUCHE

Suchen!

NEWSLETTER

Abonnieren!


ANSPRECHPARTNER

(Bitte wählen Sie)