ERDBEBEN-KATASTROPHE IN JAPAN


Schadensbericht für Senju Metal Industry Co., Ltd. und Firmen unserer Gruppe nach dem großen Erdbeben in Japan

Senju Metal Industry Co. Ltd. spricht allen von dem schrecklichen Erdbeben Betroffenen ein aufrichtiges Mitgefühl aus und hofft, dass sich die Menschen und die von der Katastrophe betroffenen Gebiete schnell wieder erholen werden.


Um 17:00 japanischer Standardzeit am 1. April 2011 stellt sich der durch das große Erdbeben in Japan hervorgerufene Schaden für das Unternehmen wie folgt dar:
  • Niemand aus den Reihen der Firmenangehörigen und den Firmen der Gruppe wurde verletzt.

Überprüfung auf Strahlung

Aufgrund der Emission strahlenden Materials durch die Tokyo Electric Power Company Fukushima Dai-ichi Nuclear Power Plant infolge des Tohoku-Kanto Erdbebens wird Senju Metal Industry Co., Ltd. - Senju Hashido-cho 23, Adachi-ku, Todyo, Japan – während des nachfolgend genannten Zeitraums Waren nur nach Bestehen eines Strahlungstests entsprechend den Vorgaben von IAEA und IATA aus Japan ausführen.

Beginn: 1. April 2011
Ende: Bis die Emission von radioaktivem Material durch die Tokyo Electric Power Company Fukushima Dai-ichi Nuclear Power Plant als beendet gilt.

Wir haben entschieden, dass die vor dem Tohoku-Kanto Erdbeben am 11. März verschickten und bei unseren überseeischen Niederlassungen gelagerten Produkte sicher sind und werden diese wie bisher an unsere Kunden ausliefern.

Ab 1. April 2011 werden unsere überseeischen Niederlassungen bei den Produkten, die zwischen dem 11. März, dem Tag des Tohoku-Kanto Erdbebens, und dem 1. April 2011 ausgeführt wurden, die Strahlungstests mit den gleichen Strahlungsprüfgeräten, wie sie von Senju Metal Industry Co., Ltd. verwendet werden, durchführen.


Betriebe in den vom Erdbeben betroffenen Gebieten

 Betrieb/Firma 
 Ort  Aktueller Status
 Produkte
Werk Tochigi
Moka,
Präfektur Tochigi
  • Normaler Betrieb
Seit dem 26. März verwenden wir sowohl privat erzeugten Strom als auch Strom von der  Tokyo Electric Power Company, um die Haupteinrichtungen auch während der angekündigten Strom-abschaltungen am Laufen zu halten. Unsere Fertigung arbeitet weiterhin mit voller Kapazität.
Wir verfügen über geeignete Rohmaterialien und Lagerbestände, um die Produktion fortzusetzten.
Lötmaterial 
(Barren,  Paste und   Flussmittel)
Werk Tochigi 
(Bearing and
Bushing Factory)
Moka,  Präfektur Tochigi
  •  Betrieb läuft wieder an
Seit dem 26. März verwenden wir sowohl privat erzeugten Strom als auch Strom von der Tokyo Electric Power Company, um die Haupteinrichtungen auch während der angekündigten Strom-abschaltungen am Laufen zu halten.
Der materialverarbeitende Bereich läuft normal, der Maschinenbetrieb kehrt zum normalen Betrieb zurück.
Lager und Gleitlager
Werk Soka
Soka, Präfektur
Saitama
  •  Normaler Betrieb
Die Überprüfung aller Produktions-stätten ist abgeschlossen. Es wurden keine Schäden festgestellt. Der Betrieb ist normal weitergelaufen
 FA-Produkte
Senju Electronic
Ichinoseki,  Präfektur Iwate
  •  Normaler Betrieb
Wir haben uns vollständig erholt und fertigen mit voller Kapazität.
Wir verfügen über geeignete Rohmaterialien und Lagerbestände, um die Produktion fortzusetzten.
Die Liefer-Infrastruktur wurde für den Standardversand verbessert.
Lötmaterial

SUCHE

Suchen!

NEWSLETTER

Abonnieren!


ANSPRECHPARTNER

(Bitte wählen Sie)